Amarone Weine

Der Amarone ist eine Weinspezialität, die im italienischen Valpolicella-Gebiet erzeugt wird. Trauben der Rebsorten Corvina, Rondinella und Molinara, die nicht von Fäulnis befallen sind, werden auf Strohmatten luftgetrocknet. Dadurch verlieren sie fast ein Drittel bis zur Hälfte ihres Gewichtes und werden schon fast als Rosinen gekeltert. Anschliessend reift der Amarone je nach Qualität zwei bis sechs Jahre in kleinen Eichenfässern. Mit diesem Verfahren erzeugt man wuchtige, trockene und alkoholreiche (14-15 %vol) Weine, die schwer aber auch samtig und tiefgründig sind.

Mich persönlich überfordern Amarone Weine gerne bei Essen. Hier sind mir die wuchtigen, leicht süßlichen Amarone bislang immer zu Eigenständig und zu Charakteristisch, um den feinen Speisen nicht Ihren Raum zu lassen. Deshalb trinke ich gerne ein schönes Glas Amarone einfach so, max. mit etwas Käse oder einer guten Knabberei.